Angebote zu "Reisetasche" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Vitry Nagel Reisetasche Weihnachten Nr.1 1 St
19,68 € *
ggf. zzgl. Versand

Vitry Nagel Reisetasche Weihnachten Nr.1 - rezeptfrei - Hygiene und Körperpflege von VITRY FRERES SA - - 1 St

Anbieter: DocMorris
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Men’s Society Weekender Wäscheset
22,99 € *
zzgl. 3,49 € Versand

Das Weekender Wäscheset von Men's Society ist ein kompaktes und praktisches Set, ideal für Wochenendausflüge, Camping, Musikfestivals oder kurze Geschäftsreisen. Das Set ist in einer eleganten, silberfarbenen Dose untergebracht und enthält eine große Reihe nützlicher Pflegeprodukte, darunter ein reinigendes Gesichtswaschmittel, ein 2-in-1-Shampoo und ein Körperreiniger sowie eine feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme, Zahnbürste und Marvis-Zahnpasta. Das Set eignet sich super für Vatertag, Geburtstage und Weihnachten. Das praktische kleine Set wäre eine großartige Ergänzung zu einer Reisetasche. Eigenschaften: Enthält: 50ml reinigende Gesichtsreinigung, 50ml Shampoo und Körperreiniger, 50ml feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme, Zahnbürste, Marvis-Zahnpasta Keine Tierversuche, keine Parabene, keine Silikone In Großbritanien hergestellt Abmessungen: H: 3,5 cm x B: 14 cm x T: 10 cm

Anbieter: Sowaswillichauch
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Men’s Society Hangover-Überlebenskit
28,99 € *
zzgl. 3,49 € Versand

Das Hangover-Überlebenskit von dem preisgekrönten britischen Designhaus Men's Society wurde für den Morgen nach einer schweren Nacht entwickelt. Es verspricht nicht, einen Kater zum Verschwinden zu bringen, wird aber in der Nähe Ihrer Stimmung, Ihres Aussehens und Ihres Atems stehen! Das Kit ist in einer kompakten, schlanken, silberfarbenen Dose untergebracht und enthält ein von Hand gemischtes, erholsames Badeöl aus beruhigendem Lavendel und belebendem Sandelholz. Die Bright Eyes Augencreme beruhigt und hydratisiert die Haut um die Augen, und die Zahnbürste und Zahnpasta beduften den Atem. Alternativ, wenn es wirklich zu viel ist, schlüpfen Sie in die Augenmaske und versuchen Sie ein paar Stunden mehr Schlaf! Das praktische Set eignet sich herrvoragend für Vatertag, Geburtstage und Weihnachten und wäre eine großartige Ergänzung zu einer Reisetasche. Eigenschaften: Enthält: 50ml erfrischendes Badeöl, Bright Eyes Augencreme, Augenmaske, Zahnbürste, Marvis Zahnpasta In Großbritanien hergestellt Abmessungen: H: 3,5 cm x B: 14 cm x T: 10 cm

Anbieter: Sowaswillichauch
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Men’s Society Rote Augen Überlebenspaket
28,99 € *
zzgl. 3,49 € Versand

Das Rote Augen Überlebenspaket von Men's Society ist ein handgepäckfreundliches Kit, das während oder nach einem Langstreckenflug etwas Luxus bietet. Das Produkt wird in einem schlanken Metallgehäuse untergebracht, und der Inhalt zielt darauf ab, den Flugvorgang so angenehm und stressfrei wie möglich zu gestalten. Wenn Sie versuchen zu schlafen, ist die Augenmaske von entscheidender Bedeutung, während die Bright Eyes Augencreme Sie auch dann noch gut aussehen lässt, auch wenn Sie nicht so gut fühlen! Halten Sie Ihren Atem mit Zahnbürste und Zahnpasta süß. Sobald Sie Ihr Ziel erreicht haben, beruhigen ein paar Tropfen Badeöl in Ihrem Bad Ihren Geist und beleben den Körper. Das Set eignet sich super für Vatertag, Geburtstage und Weihnachten. Das praktische kleine Set wäre eine großartige Ergänzung zu einer Reisetasche. Es wird die Langstrecken-Schrecken nicht vollständig beseitigen, könnte aber dennoch ein wenig Trost bringen. Eigenschaften: Enthält: 50ml erfrischendes Badeöl, Bright Eyes Augencreme, Schlafmaske, Zahnbürste, Marvis Zahnpasta In Großbritanien hergestellt Abmessungen: H: 3,5 cm x B: 14 cm x T: 10 cm

Anbieter: Sowaswillichauch
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Liebe Amelie! EINS
2,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Ich hatte also vor einer ganzen Weile die Frau Dr. Hansen lesend zurückgelassen. (War die doch ausreichend beschäftigt und ich konnte Ihnen in der Zwischenzeit so'n bisschen was erzählen. Oder hätten Sie derweil auch lieber gelesen?) Was sie da nun zum 2. Mal in Händen hielt, gefiel ihr recht gut - so gut sogar, dass sie sich spontan zu ein paar Zeilen an die ihr unbekannte Verfasserin entschloss. (Das mit den von dieser beschriebenen Gefühlen, das hatte sie nämlich zu ihrer Seemannsfrauenzeit ganz genau so gefühlt.) So machte sich also am 27. Dezember des Jahres 1991 die erste Karte von Jena auf nach 4050 Mönchengladbach. DAMIT WAR UNSER SCHICKSAL BESIEGELT! - Durch eine unschuldige kleine Karte, durch ein paar Sätze voller Gefühle ... Die Frau Hansen mit dem tchirurgischen Doktortitel (schreib ich meistens falsch) und die Frau Rohmer, der die drei entscheidenden Jahre bis zum Abitur fehlen (das sag' ich Ihnen lieber gleich, eh Sie das aus zweiter Hand erfahren) - also die beiden machten sich auf den Weg zur Amelie und zur Maria. Es begann spannend zu werden ... Brief folgte auf Brief - denn zurückgeschrieben habe ich immerzu - und so halte ich das bis zum heutigen Datum. Und da die Amelie diese goldene Regel des Postverkehrs ebenso beherzigt - ja, da häufelt sich halt so einiges aufeinander. Wenn ich nun schon höflich drängend dazu aufgefordert worden bin Geschichten von uns oder so zu schreiben, dann benötige ich zumindest Material aus dem sich ggf. und möglicherweise etwas machen liesse. Recherchieren muss auch die beste Autorin - warum also sollte ich nicht müssen! Die wirklich guten, die recherchieren bis kurz nach Ablauf von zwei Jahren und schreiben das eigentliche Buch zwischen Weihnachten und Neujahr. (Da passiert ja ohnehin nicht viel. Da wartet doch nur jeder auf Silvester.) Falls Du, meine bisher liebe Amelie, nun Dein Zeitlupentempo nicht ein wenig in Beschleunigung versetzt, sehe ich nicht allzu rosig für unser gemeinsames Projekt. Bis Weihnachten ist nicht mehr lange hin ... Dass Peter sich genau so begeistert von der Buchidee zeigt, ist schön zu hören. Dass er Dich, wie Du schreibst, mehrmals täglich bedrängt nehme ich als Zeichen seiner zunehmenden Spannung. «Hast Du nun endlich die Briefe für Mariechen rausgesucht?» - man höre Mariechen! «Nun mach aber mal!» Ich suche Schatz, ich suche... «Wo ist mein weisser Pullover?» «Hast Du die Jeans schon gewaschen?» «Geh' doch in's Bett wenn Du so erkältet bist.» « Wann gibt es Abendessen?» «Kommst Du Krimi gucken?» «Machst Du dem Hund die Zecke raus?» «Hast Du überhaupt heute eingekauft?» «Packst Du mir gleich die Reisetasche für nächste Woche?» «Wie weit bist Du nun mit den Briefen???» Gleich, gleich Schatz. Ich suche, ich suche... DAS Amelie, das ist einer der Dialoge, die ich liebe! DAS wäre glatt etwas für unsere Geschichten. Sollten wir uns überlegen, ob wir's mit reinnehmen. «Es hat geregnet, wenn die Briefe ankamen oder es hat die Sonne geschienen, manchmal lag hoch der Schnee und es war nicht leicht bis zu unserem Haus vorzudringen , die Jahreszeiten haben gewechselt, die Postboten haben gewechselt, die Jahre sind vergangen - geblieben ist ein Berg an Post, entstanden ist eine Freundschaft. Beides möchten weder ich noch Du missen und lassen es uns nicht wegnehmen (da soll mal einer kommen!). Nähe ist entstanden, die grösser nicht sein könnte, sässen wir zweimal in der Woche im Café und würden klönen... Mögen die Briefe den Weg in viele Briefkästen finden...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Meine heilige Familie
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Empfohlen für Hörer von 0 bis 99 Jahren. Haben Sie auch schon Panik vor dem frohen Fest? Treibt Sie der Gedanke an Weihnachten an, eine kleine Reisetasche zu packen und zu kontrollieren ob das handliche Beil im Keller noch richtig scharf ist? Sollte das so sein, sind Sie genau richtig. Denn Michael Altinger zeigt uns die Dramen der bayerischen Weihnacht, wie sie die Wirklichkeit nicht schräger zeichnen könnte. Sein glasklarer Schluss: Verlierer im großen Kampf rund um den Baum sind immer die MÄNNER! Es beginnt doch schon mit Josef selbst: Von Maria mit dem heiligen Geist betrogen, vom Erzengel bis nach Ägypten getrieben und dann von Evangelisten noch einmal kurz erwähnt, weil sein pubertierender Ziehsohn in Jerusalem mal ohne seine Eltern einen drauf machen will. Und heute? Der blanke Terror und das innere Wehgeschrei der bayerischen Männlichkeit, nur notdürftig überdeckt mit weihnachtlicher Stubenmusik. Zu guter Letzt kreuzt dann auch noch die Verwandtschaft auf. Um uns dieses Jahr also besser auf das Unvermeidliche vorzubereiten, schauen wir uns das Drama in seiner ganzen Pracht und Absurdität an, um nachher vielleicht doch die kleine Reisetasche zu benützen bevor der Wahnsinn seinen unvermeidlichen Lauf nimmt... 01 Eine private Einführung 02 Lied: Regen in Betlehem 03 Josef 04 Die Geburt 05 Lied: Nazareth bei Strunzenöd 06 Glockenspiel I 07 Lied: Kinderaugen 08 Nikolaus 09 Lied: Nikolo 10 Das Geschenk 11 Lied: Soll das der Dank sein 12 Glockenspiel II 13 Tradition ist wichtig 14 Lied: Wenn Weihnachten nix is 15 Die Bettnachbarin 16 Glockenspiel III 17 Lied: Ochs und Esel 18 Die Schwiegermutter 19 Glockenspiel IV 20 Lied: Die Forelle 21 Lied: Wirsching 22 Lied: Manchmal ist es wichtig

Anbieter: Thalia AT
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Liebe Amelie! EINS
1,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ich hatte also vor einer ganzen Weile die Frau Dr. Hansen lesend zurückgelassen. (War die doch ausreichend beschäftigt und ich konnte Ihnen in der Zwischenzeit so'n bißchen was erzählen. Oder hätten Sie derweil auch lieber gelesen?) Was sie da nun zum 2. Mal in Händen hielt, gefiel ihr recht gut - so gut sogar, daß sie sich spontan zu ein paar Zeilen an die ihr unbekannte Verfasserin entschloß. (Das mit den von dieser beschriebenen Gefühlen, das hatte sie nämlich zu ihrer Seemannsfrauenzeit ganz genau so gefühlt.) So machte sich also am 27. Dezember des Jahres 1991 die erste Karte von Jena auf nach 4050 Mönchengladbach. DAMIT WAR UNSER SCHICKSAL BESIEGELT! - Durch eine unschuldige kleine Karte, durch ein paar Sätze voller Gefühle ... Die Frau Hansen mit dem tchirurgischen Doktortitel (schreib ich meistens falsch) und die Frau Rohmer, der die drei entscheidenden Jahre bis zum Abitur fehlen (das sag' ich Ihnen lieber gleich, eh Sie das aus zweiter Hand erfahren) - also die beiden machten sich auf den Weg zur Amelie und zur Maria. Es begann spannend zu werden ... Brief folgte auf Brief - denn zurückgeschrieben habe ich immerzu - und so halte ich das bis zum heutigen Datum. Und da die Amelie diese goldene Regel des Postverkehrs ebenso beherzigt - ja, da häufelt sich halt so einiges aufeinander. Wenn ich nun schon höflich drängend dazu aufgefordert worden bin Geschichten von uns oder so zu schreiben, dann benötige ich zumindest Material aus dem sich ggf. und möglicherweise etwas machen ließe. Recherchieren muß auch die beste Autorin - warum also sollte ich nicht müssen! Die wirklich guten, die recherchieren bis kurz nach Ablauf von zwei Jahren und schreiben das eigentliche Buch zwischen Weihnachten und Neujahr. (Da passiert ja ohnehin nicht viel. Da wartet doch nur jeder auf Silvester.) Falls Du, meine bisher liebe Amelie, nun Dein Zeitlupentempo nicht ein wenig in Beschleunigung versetzt, sehe ich nicht allzu rosig für unser gemeinsames Projekt. Bis Weihnachten ist nicht mehr lange hin ... Daß Peter sich genau so begeistert von der Buchidee zeigt, ist schön zu hören. Daß er Dich, wie Du schreibst, mehrmals täglich bedrängt nehme ich als Zeichen seiner zunehmenden Spannung. «Hast Du nun endlich die Briefe für Mariechen rausgesucht?» - man höre Mariechen! «Nun mach aber mal!» Ich suche Schatz, ich suche... «Wo ist mein weißer Pullover?» «Hast Du die Jeans schon gewaschen?» «Geh' doch in's Bett wenn Du so erkältet bist.» « Wann gibt es Abendessen?» «Kommst Du Krimi gucken?» «Machst Du dem Hund die Zecke raus?» «Hast Du überhaupt heute eingekauft?» «Packst Du mir gleich die Reisetasche für nächste Woche?» «Wie weit bist Du nun mit den Briefen???» Gleich, gleich Schatz. Ich suche, ich suche... DAS Amelie, das ist einer der Dialoge, die ich liebe! DAS wäre glatt etwas für unsere Geschichten. Sollten wir uns überlegen, ob wir's mit reinnehmen. «Es hat geregnet, wenn die Briefe ankamen oder es hat die Sonne geschienen, manchmal lag hoch der Schnee und es war nicht leicht bis zu unserem Haus vorzudringen , die Jahreszeiten haben gewechselt, die Postboten haben gewechselt, die Jahre sind vergangen - geblieben ist ein Berg an Post, entstanden ist eine Freundschaft. Beides möchten weder ich noch Du missen und lassen es uns nicht wegnehmen (da soll mal einer kommen!). Nähe ist entstanden, die größer nicht sein könnte, säßen wir zweimal in der Woche im Café und würden klönen... Mögen die Briefe den Weg in viele Briefkästen finden...

Anbieter: Thalia AT
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Meine heilige Familie
36,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Empfohlen für Hörer von 0 bis 99 Jahren. Haben Sie auch schon Panik vor dem frohen Fest? Treibt Sie der Gedanke an Weihnachten an, eine kleine Reisetasche zu packen und zu kontrollieren ob das handliche Beil im Keller noch richtig scharf ist? Sollte das so sein, sind Sie genau richtig. Denn Michael Altinger zeigt uns die Dramen der bayerischen Weihnacht, wie sie die Wirklichkeit nicht schräger zeichnen könnte. Sein glasklarer Schluss: Verlierer im grossen Kampf rund um den Baum sind immer die MÄNNER! Es beginnt doch schon mit Josef selbst: Von Maria mit dem heiligen Geist betrogen, vom Erzengel bis nach Ägypten getrieben und dann von Evangelisten noch einmal kurz erwähnt, weil sein pubertierender Ziehsohn in Jerusalem mal ohne seine Eltern einen drauf machen will. Und heute? Der blanke Terror und das innere Wehgeschrei der bayerischen Männlichkeit, nur notdürftig überdeckt mit weihnachtlicher Stubenmusik. Zu guter Letzt kreuzt dann auch noch die Verwandtschaft auf. Um uns dieses Jahr also besser auf das Unvermeidliche vorzubereiten, schauen wir uns das Drama in seiner ganzen Pracht und Absurdität an, um nachher vielleicht doch die kleine Reisetasche zu benützen bevor der Wahnsinn seinen unvermeidlichen Lauf nimmt... 01 Eine private Einführung 02 Lied: Regen in Betlehem 03 Josef 04 Die Geburt 05 Lied: Nazareth bei Strunzenöd 06 Glockenspiel I 07 Lied: Kinderaugen 08 Nikolaus 09 Lied: Nikolo 10 Das Geschenk 11 Lied: Soll das der Dank sein 12 Glockenspiel II 13 Tradition ist wichtig 14 Lied: Wenn Weihnachten nix is 15 Die Bettnachbarin 16 Glockenspiel III 17 Lied: Ochs und Esel 18 Die Schwiegermutter 19 Glockenspiel IV 20 Lied: Die Forelle 21 Lied: Wirsching 22 Lied: Manchmal ist es wichtig

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot